in english

Worldcup Bitterfeld 2001
IX. IKR – Pokalwettbewerb
I. Holländischer Fuchsjagd - Worldcup
28. April – 1.Mai 2001

der Modellsport-Fesselflugverein Bitterfeld e.V. sowie das Holländische Fuchsjagdteam um Helle, Loet und Monique Wakkermann laden Euch recht herzlich zum erstmals international kombinierten Worldcup im Fesselflug nach Bitterfeld ein. Zusätzlich werden wir gemeinsam mit Robert Schulz den ersten offiziellen internationalen Pokal im Basic Carrierdeck ausfliegen und hoffen gerade hier auf große Beteiligung. Wir würden uns freuen, Euch an diesem verlängerten Wochenende bei uns begrüßen zu können.


Loet Wakkermann


Robert Schulze


Matthias Möbius


Workshop F2C
Goodyear-Racing Workshop und Training

Der amtierende Weltmeister im Mannschaftsrennen Jean Paul Perret hat vorgeschlagen, während der Tage des Wettbewerbes für alle Interessierten Piloten und Mechaniker einen kleinen Workshop für den Nachwuchs in der Klasse F2C und Good year-Racing durchzuführen. Er wird Dokumentation und natürlich sein ganzes Wissen mitbringen und möchte das gern mit allen teilen, die Interesse am "Einstieg" in diese Klasse haben. Auch ein Trainingsfliegen wird stattfinden. Jean Paul: "Es ist nicht so wie alle denken: Es ist nicht schwierig, einen Good year-Racer oder ein Team-Racer zu bauen und zu fliegen. Es ist auch nicht teuerer, einen Motor dafür zu kaufen und zu frisieren, als für einen guten Fuchsjäger oder Kunstflieger. ..."
Diese Idee findet unsere volle Unterstützung - schließlich kam die 1/2A-Fun-Team-Race_Klasse auch durch unsere Initiative zu einigen Freunden in Deutschland! Auch wenn wir nur einen Asphaltkreis haben- wir werden die Zeit finden darauf Good year-TR zu fliegen!


Ausgeschriebene Wettbewerbsklassen :

Kunstflug F2B Junioren, Senioren
Mannschaftsrennen F2C Junioren, Senioren
Fuchsjagd F2D Junioren, Senioren


   
International offene Wertung:

Geschwindigkeitsflug F2A

vorbildgetreue Modelle F4B
vorbildähnlichen Modelle mit Flachrumpf
Carrierdeck
Team – Race
Beginner mit Sonderwertung Schüler


 
Zeitplan:  
Freitag, 27.04.2001 9.00 - 20.00 freies Training I/II
Samstag, 28.04.2001 9.00 Eröffnung I
9.30 - 19.00 1. Durchgang F2B
Vorläufe F2C
1.und 2.Durchgang F2A
Vorläufe F2D
Bauwertung F4B
1. und 2. Flug F4B
I
I
I
II
III
I
   
Sonntag, 29.04.2001 8.00 - 19.00 2. Durchgang F2B
3. Durchgang F2A
Vorläufe F2C
3. Durchgang F4B
Endrunden Fuchsjagd
Beginner Kunstflug
Siegerehrung F2A,F2D,F4B
I
I
I
I
II
II
IV
   
Montag, 30.04.2001 8.00 - 19.00 3. Durchgang F2B
Carrierdeckfliegen
Semifinale/Finale F2C
Vorläufe/Finale TR
Siegerehrung
I
II
III
I
IV
   
Dienstag, 1.05.2001 8.00 - 16.00 Freies Training
Schiedsrichterausbildung
I/II
IV
   
I Hartplatz
II Wiesenplatz
III Schiedsrichterzelt
IV Festzelt
 
   
Änderungen durch Teilnehmerzahlen und Witterungseinflüsse vorbehalten !
   
Jury

   
Wettkampfleiter Dr. Matthias Möbius Germany
     
Schiedsrichter F2B Brigitte Mobius
Joachim Schiffler
Luis Van de Hout
Joachim Feldmann
Germany
Germany
Holland
Germany
     
Schiedsrichter F2C Paul Rietbergen
Jochen Schiffler
Max Gründel
Niederlande
Germany
Germany
Schiedsricher F2D Gerda Michiels
Guido Michiels
Thomas Dürrfeld
Belgien
Belgien
Germany
     
Teilnahmegebühren:

   
Senioren 40 DM 10 DM für weitere Klasse
Junioren 25 DM 5 DM für weitere Klasse
Meldeschluss:

   
Meldeschluss für alle Wettbewerbsklassen ist der 10.4.2001. Der Veranstalter behält sich vor, für spätereingehende Meldungen Zuschläge auf das Startgeld zu erheben.


Teilnahmebereichtigung:

   
Teilnahmeberechtigt an den Wettbewerben des WC und der international ausgeschriebenen Klassen sind alle Inhaber einer gültigen Sportlizenz ihrer jeweiligen nationalen Verbände der FAI. Teilnehmer am Beginnerwettbewerb benötigen keine Nachweise der Verbandszugehörigkeit. Voraussetzung für die Teilnahme ist weiterhin ein abgeschlossener Versicherungsschutz. Mit der Meldung zu diesem Wettbewerb haften die Teilnehmer für eintretende Haftpflichtschäden über ihre Versicherung selbst. Die Übernahme solcher Schäden durch den Veranstalter wird ausgeschlossen.


Unterbringung:

   
Camping ist am Wettbewerbsgelände möglich. Stromanschlussmöglichkeit besteht, falls lange Kabel mitgebracht werden. Wasser ist im Toilettenbungalow vorhanden. Caravananhänger sind bitte auf der Meldung mit anzugeben.
Empfohlen werden folgende Hotels.

Country Hotel Brehna Ausgezeichnete Sternehotel, gibt für die Teilnehmer des Wettbewerbes Sonderkonditionen
Einzelzimmer 80 DM/Nacht
Doppelzimmer 100 DM/Nacht
Entfernung zur Wettbewerbsanlage ca.8 km Tel.: 034954-650

Hotel Veste Coburg Gut bürgerliches Hotel Übernachtung mit Frühstück ca. 45 DM/Nacht Entfernung zur Wettbewerbsanlage 1,5 km Tel.: 03493-69037


Anfahrtbeschreibung:

   
Bitterfeld befindet sich im Osten Deutschlands in der Nähe von Leipzig. Am besten, Ihr fahrt auf der A 9 Richtung Berlin. Nach dem Schkeuditzer Kreuz nutzt Ihr dann die zweite Abfahrt am Kilometer 103,5 ( Abfahrt 13 ) in Richtung Bitterfeld. Nach der Ortsdurchfahrt Brehna sind es dann noch ca. 5 km ohne abzubiegen. Ihr seht dann auf der linken Seite gleich nach der Ampel ein großes Autohaus der Firma Brüggemann. Jetzt sind es noch 700 m und es geht links die gekennzeichnete Einfahrt zum Platz.


Schülerprogramm:

   
In Bitterfeld fliegen wir bei den Beginnern, die jünger als 18 Jahre alt sind folgendes Schülerprogramm :

(1) Start - (2) 3 Runden Horizontalflug - (3) 3 Runden 45 Grad - (4) einfacher Wing-over - (5) 1 Innenlooping - (6) ; 2 Runden Rückenflug - (7) ;1 Außenlooping - (8) einfache Acht - Wiederholung (2)-(8) - Landung.

Bei Bedarf wird in Abhängigkeit von den Teilnehmerzahlen das "Bietigheimer Programm" geflogen : Start - Wing-over - 3 Looping innen - Rückenflug - 3 Looping außen -liegende Acht - stehende Acht - Acht über Kopf - Landung.


Anmeldungen und Rückfragen bitte an:

Dr. Matthias Möbius, Friesenstr. 7
06479 Bitterfeld
Tel./Fax. 03493 25607

E-Mail:
Dr. Matthias Möbius
oder an
Holger Suchi
Besuchen Sie auch die Homepage unseres Vereins:
www.Fesselflug-Bitterfeld.de